Überdurchschnittliches Ergebnis für die FDP in Heusenstamm

Nicola Beer, umrahmt von Ernestos Varvaroussis (links) und Uwe Klein (rechts).

Nicola Beer, umrahmt von Ernestos Varvaroussis (links) und Uwe Klein (rechts).

In Heusenstamm erreichte die FDP bei der Landtagswahl 9% der Zweitstimmen, in 2013 waren es 7%. Dieser Wert wird im Kreis Offenbach nur in Seligenstadt mit 13,1 % übertroffen, wo der FDP-Spitzenkandidat René Rock wohnt. Heusenstamm hat sich damit wieder als liberales Pflaster erwiesen.

Landesweit gehört die FDP mit 7,5 % der Zweitstimmen gegenüber 5 % in 2013 zu den „kleinen Gewinnern“. Das Ergebnis liegt im Rahmen dessen, was zu erwarten war. Natürlich hätten wir gern mehr bekommen.

Mit 11 statt bislang 6 Vertretern hat die FDP ihre Basis im Landtag deutlich ausbauen können. Neben René Rock gehört zukünftig auch Oliver Stirböck aus Offenbach dem Landtag an. Für uns Heusenstammer bedeutet dies zwei FDP-Abgeordneten als direkte Ansprechpartner in Wiesbaden zu haben.

Unser Dank gilt Ernestos Varvaroussis, unserem Mitglied aus Rembrücken, der als FDP-Direktkandidat in unseren Wahlkreis 45 angetreten ist und einen engagierten Wahlkampf geführt hat. Aus unserer Sicht hätte er das Direktmandat verdient.

Die FDP Heusenstamm dankt allen ganz herzlich, die ihre Stimme den Freien Demokraten gegeben und für uns geworben haben!

Uwe Klein
Orts-/Fraktionsvorsitzender